Die Wiedervereinigung 89/90. Ich war mittendrin

 

Johannes Gerster

Der 9. November 1989 veränderte die Welt: Völlig unerwartet wurde die Mauer in Berlin geöffnet. Dies war der Start zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten DDR und BRD. In nur 329 Tagen, bis zum 3. Oktober 1990, wurde die Deutsche Einheit vollendet.

Zwei deutsche Regierungen und Parlamente, die vier Siegermächte des Zweiten Weltkrieges, die Europäische Gemeinschaft, die Vereinten Nationen stimmten nach unzähligen Beratungen, Verhandlungen, nach 20.000 geänderten Rechtsvorschriften und Dutzenden Verträgen zu.

Johannes Gerster war in dieser Zeit innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und immer ganz nah dran. Detailreich und sehr persönlich erzählt er hier, was bei der Wende in Bonn, in Ostberlin und auf der Weltbühne lief – vor und hinter den Kulissen. Wer erinnert sich zum Beispiel heute noch daran, dass eine Zeitlang erwogen wurde, die Stasi-Akten im Bundesarchiv in Koblenz quasi unter Verschluss zu nehmen? Oder daran, dass Profiteure des Unrechtssystems der SED durch eine sogenannte Unwürdigkeitsklausel im Ausgleichsleistungsgesetz von den Entschädigungen für Grundbesitz ausgeschlossen wurden?

Selbst Bundeskanzler Helmut Kohl bescheinigte, dass zahlreiche Grundsatzentscheidungen dieser aufregenden Zeit erkennbar die Handschrift von Johannes Gerster tragen.

 

Johannes Gerster: Die Wiedervereinigung 89/90. Ich war mittendrin, ISBN 978-3-945782-63-7, 152 Seiten, Hardcover

 

Preis: € 14.00

Lade... Korb anpassen…

Bad Kreuznach entdecken. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps

 

erscheint am 1. Juli 2020

 

Michael Vesper

An den Brückenhäusern und der Ebernburg kommt in Bad Kreuznach niemand vorbei. Aber wer weiß schon, dass für die Salzgrotte der crucenia thermen 17,5 Tonnen Salz aus dem Toten Meer nach Bad Kreuznach gebracht wurden? Wo das Original des Michel-Mort-Denkmals steht? Oder wo man in Bad Kreuznach frisch gerösteten Kaffee oder frisch gepresste Öle kaufen kann? Wer weiß, welches der höchste Baum im Schlosspark ist oder wie die Durst-Gruppe nach Bad Kreuznach kam? Dass auf der Kirschsteinanlage früher mal der Viehmarkt stattfand? Und wo steht das älteste Gebäude der Stadt?

Michael Vesper kennt sie alle: Die Orte mit Geschichte und er erzählt deren Geschichten. Die Orte der Stille, aber auch die kleinen Läden mit Atmosphäre oder das Weinvergnügen als Geheimtipp oder die Natur zum Genießen. Seine Kreuznach-Mischung will neugierig machen und dazu verlocken, selbst auf Entdeckungstouren zu gehen. Sie birgt auch für jene Überraschungen, die die Stadt gut kennen.

 

Michael Vesper: Bad Kreuznach entdecken. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps, ISBN 978-3-945782-63-1, 216 Seiten, 100 Farbfotos, Broschur

Preis: € 17.00

Lade... Korb anpassen…

Komm, ich zeig dir Mainz (Bilderbuchkino)

 

Gisela Cölle

Den Kinder-Stadtführer von Gisela Cölle, Komm, ich zeig dir Mainz, gibt es jetzt als Bilderbuchkino!

 

In einem 17-minütigen Film, der aus den animierten Illustrationen des Kinderbuches besteht, fliegt Jan auf dem Drachen Cicero über Mainz. Die beiden lernen dabei Mainz richtig gut kennen. Gelesen wird die Geschichte von der Autorin, Gisela Cölle.

 

Und worum gehts genau bei Komm, ich zeig Dir Mainz?

Jan besucht Tante Rosel und Onkel Karl in Mainz. Tante Rosel gibt zwar ihr Bestes, um Jan das römische Mainz näherzubringen. Aber als Jan in einem Museum einen Zauberring entdeckt, wünscht er sich, auf einem Drachen über die Stadt zu fliegen. Und so geschieht es: Mit dem Drachen Cicero fliegt Jan zwischen den Türmen der Peterskirche hindurch, landet auf dem Marktplatz, besucht das Gutenberg-Museum, die Zitadelle und die Römersteine und erfährt viel Wissenswertes über alles, was er sieht. Bis Cicero auf einmal verschwunden ist …

 

Was ist Bilderbuchkino?

Mit dem Bilderbuchkino entdecken Kinder gemeinsam Bilderbücher. Es gibt kein Gerangel mehr darum, die schönen Bilder im Buch gleichzeitig und zusammen zu sehen. Denn die Kinder können die DVD entweder über einen Monitor ansehen oder das Bilderbuchkino kann mit einem Beamer an die Wand projiziert werden.

  • Das Bilderbuchkino ist wie gemacht für die Coronakrise: Man sieht zuhause den Film an und macht dann einen (erlaubten) Familienspaziergang zu den Sehenswürdigkeiten.

 

Gisela Cölle: Komm, ich zeig dir Mainz. Bilderbuchkino, ISBN 978-3-945782-65-1, DVD, Länge knapp 18 min

Dieser Artikel enthält 19 % MwSt.

Preis: € 14.99

Lade... Korb anpassen…

Worms zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps

 

Regina Urbach

Worms quillt über vor Geschichte(n). Hier spielt die Nibelungensage. Hier thront der mächtige Kaiserdom. Hier weigerte sich Luther 1521 zu widerrufen. Doch nur wenige wissen, wie und wo Luther heute in Worms etwas zu sagen hat. Oder was am Dom steinalt, was nagelneu ist. Was es mit Kriemhilds Rosengarten oder dem hochmodernen Kreuzgang im Museum auf sich hat. Wo es frisch gerösteten Kaffee und im Winter einen mediterranen Wochenmarkt gibt. Wo man Wand an Wand mit der Stadtmauer lebt. In einer ehemaligen Synagoge guten Wein genießt. Wo sich Nostalgie und Jugendkultur verbinden oder wo romantisch geheiratet wird.

Regina Urbach kennt all die verborgenen Laden-Perlen, verwunschenen Parks und Höfen – bis nach Ibersheim, Pfeddersheim oder Herrnsheim. Sie führt Sie zu den Plätzen, an denen sich selbst Wormser*innen wieder neu in ihre Stadt verlieben: Lassen Sie sich ver-führen!

 

Regina Urbach: Worms zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps, ISBN 978-3-945782-59-0, mit über 100 Farbfotos, 214 Seiten, Broschur

Preis: € 17.00

Lade... Korb anpassen…

Ingelheim zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps

 

Nicole Nieraad-Schalke

An der Kaiserpfalz oder der Burgkirche kommt in Ingelheim niemand vorbei. Aber wer weiß schon, dass im Hochmittelalter jährlich tausende Pilger*innen singend und tanzend durch Ingelheim zogen? Dass das ehemalige Gasthaus zur Pfalz in Frei-Weinheim zuerst eine Kirche war? Wer weiß, wo vor einer wunderbaren Aussicht knifflige Mordtheorien gelöst werden können? Oder wie hier die Tradition des Wanderkinos wieder aufgenommen wird? Ganz zu schweigen von den Orten zum Verlieben in Heidesheim und Wackernheim!

Nicole Nieraad-Schalke kennt sie alle: Die Orte mit Geschichte und sie erzählt deren Geschichten. Die Orte der Stille, aber auch die kleinen Läden mit Atmosphäre oder das Weinvergnügen als Geheimtipp oder die Natur zum Genießen. Ihre Ingelheim-Mischung zum Verlieben wird auch wahre Ingelheim-Kenner*innen überraschen.

 

Nicole Nieraad-Schalke: Ingelheim zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps, ISBN 978-3-945782-56-9, mit über 100 Farbfotos, 214 Seiten, Broschur

Preis: € 17.00

Lade... Korb anpassen…

Alzey zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps

 

Thomas Ehlke

Den Roßmarkt, das Schloss oder den Wartbergturm kennen alle. Aber wer weiß, wo das Wohnhaus von Franz Kampe steht? Und wer war das überhaupt? Und wo kann man mit Fug und Recht behaupten, dass sich hier Shakespeare und Silvaner begegnen? Ganz zu schweigen von den Orten zum Verlieben in Weinheim, Dautenheim, Schafhausen und Heimersheim!

Thomas Ehlke kennt sie alle: Die Orte mit Geschichte und er erzählt deren Geschichten. Die Orte der Stille, aber auch die kleinen Läden mit Atmosphäre oder das Weinvergnügen als Geheimtipp oder die Natur zum Genießen. Seine Alzey-Mischung zum Verlieben wird auch Alzey-Kenner*innen überraschen.

 

Thomas Ehlke: Alzey zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps, ISBN 978-3-945782-57-6, mit über 100 Farbfotos, 214 Seiten, Broschur.

Preis: € 17.00

Lade... Korb anpassen…

Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. II: Von der Großen Bleiche bis St. Stephan

 

Michael Bermeitinger

Wer fuhr das erste Auto in Mainz? War die Kötherhofstraße tatsächlich mal ein Hotspot? Welche Stelle der Innenstadt wurde bei dem schweren Bombenangriff vom 27. Februar 1945 als wahre Hölle bezeichnet? Und welches Motiv ist auf der beliebtesten alten Ansichtskarte von Mainz zu sehen?

Seit September 2018 erscheint in der Allgemeinen Zeitung Mainz die Serie „Stadtspaziergang“ von Michael Bermeitinger: Jede Woche wird eine andere Straße mit ihrer Geschichte und ihren Geschichten vorgestellt. Nach dem ersten Band der Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. I: Vom Rhein zum Kästrich erscheint jetzt der zweite Band: Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. II: Von der Großen Bleiche bis St. Stephan

26 Kapitel führen von der Großen Bleiche, über den Neubrunnenplatz, die Lothar- sowie die Gymnasiumstraße zum Ballplatz, dem Sfefansberg bis zur Schillerstraße. Anders als in den aus der AZ bekannten Folgen gibt es im Buch deutlich mehr Fotos, Pläne usw.: Statt 150 Abbildungen in der Zeitung sind es hier über 250.

Michael Bermeitinger kam in den 70er-Jahren nach Mainz und hat seine Stadt lieben gelernt, dabei aber den kritischen Blick auf sie nicht verloren. Inzwischen hat er eine umfangreiche Sammlung alter Fotos, Ansichtskarten, Werbung und Mainz-Literatur aufgebaut – die Grundlage für seine Kennerschaft.

 

“Einmal mehr ein schönes Beispiel (gemeint ist der Ballplatz) für den schon früher erwähnten Mainzer Gestaltungsspagat zwischen echter und erahnter Historie, fröhlich interpretiertem Denkmalschutz und sanfter Wohlfühloptik.”

 

Michael Bermeitinger: Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. II: Von der Großen Bleiche bis St. Stephan, ISBN 978-3-945782-64-4, 144 Seiten, 265 Abbildungen, Broschur

Preis: € 17.95

Lade... Korb anpassen…

Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. I: Vom Kästrich zum Rhein

 

Michael Bermeitinger

Seit September 2018 erscheint in der Allgemeinen Zeitung Mainz die Serie „Stadtspaziergang“ von Michael Bermeitinger. Jede Woche wird eine andere Straße mit ihrer Geschichte und ihren Geschichten vorgestellt. Die Veröffentlichung der Stadtspaziergänge in Buchform entspricht einem vielfach geäußerten Wunsch und bietet doch mehr als die aus der AZ bekannten einzelnen Folgen: Statt 150 Abbildungen in der Zeitung sind es hier über 250. Dieser erste Band umfasst 28 Stadtspaziergänge, die vom Kästrich über den Winterhafen und den Rhein entlang zum Brand und weiter durch die Gegend um Schusterstraße und Flachsmarkt bis zu St. Peter führen.

Michael Bermeitinger kam in den 70er-Jahren nach Mainz und hat seine Stadt lieben gelernt, dabei aber auch seinen kritischen Blick nicht verloren. Inzwischen hat er eine umfangreiche Sammlung alter Fotos, Ansichtskarten, Werbung und Mainz-Literatur usw. aufgebaut – die Grundlage für seine Kennerschaft.

 

“Aber wir sind hier in Mainz. Hier verdichtet sich Manches auf kleinem Raum, vereint wahrhaft Großes, unendlich Trauriges mit völlig Unbeschwertem.”

 

Michael Bermeitinger: Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. I: Vom Kästrich zum Rhein, ISBN 978-3-945782-62-0, 144 Seiten, 265 Abbildungen, Broschur

Preis: € 17.95

Lade... Korb anpassen…

Schöner sterben. Tod eines Feng-Shui-Beraters

 

Vera Bleibtreu

Die erfolgreiche Immobilienmaklerin Maike Just wird erschlagen aufgefunden. Kurz vorher ist der Feng-Shui-Berater Daniel von Wertkamp tödlich verunglückt: In einem seiner Autoreifen steckt ein Nagel – ein Unfall, was sonst? Aber seine Witwe besteht darauf, dass es Mord war. Mit der Beerdigung betraut die Witwe ihre ehemalige Klassenkameradin, die Mainzer Pfarrerin Susanne Hertz. Als kurz danach im Keller eines Gonsenheimer Hauses eine Leiche gefunden wird, hat das Team um die Mainzer Kriminalkommissarin Tanja Schmidt jede Menge Arbeit: Kann es wirklich sein, dass alle drei Fälle zusammenhängen?!?
Ausgerechnet der Steinsarg von Bischof Erkanbald im Alten Dom St. Johannis bringt Tanja Schmidt jedoch auf die richtige Spur …

 

ISBN 978-3-945782-55-2, 160 Seiten, Broschur

Preis: € 10.00

Lade... Korb anpassen…

Eine Nacht am Fastnachtsbrunnen

 

Rudi Henkel

Was erlebt jemand, der am 11.11. um 11 Uhr nachts in Mainz am Fastnachtsbrunnen sitzt?

Ein wahres Wunder!

So erzählt es zumindest Rudi Henkel, der ja schließlich dabei war. Da beginnen doch tatsächlich die einzelnen Figuren zu sprechen: ein Römer, ein Mönch, ein Komiteeter, ein Kleriker, aber auch Apoll und der Vater Rhein. Mal witzig, mal nachdenklich, immer aber sehr pointiert beleuchten sie ihre Bedeutung für Mainz und für die Fastnacht. – Mit 33 ausdrucksstarken Fotos, aufgenommen von Thomas Gottfried, nachts um 23 Uhr …

Eine der schönsten Huldigungen des Fastnachtsbrunnens!

 

Rudi Henkel: Eine Nacht am Fastnachtsbrunnen, ISBN 978-3-945782-60-0, 76 Seiten, 33 S/W-Fotos, Hardcover

Preis: € 11.00

Lade... Korb anpassen…
Lade...Aktualisiere…

Nächste Einträge »