Antje Fries

Eine Kellnerin, erst leichtlebig, dann mausetot, ein Mühlenstein, der verschwindet und später doppelt wieder auftaucht, ein Toter, der schon über 200 Jahre tot ist, und ein stilles Wasser – das sind die Zutaten für Antje Fries’ spannenden Mühlenkrimi „Stille Wasser mahlen langsam“.

Mit viel Lokalkolorit erzählt sie vom ersten Fall ihrer sympathischen Kommissarin Anne Mettenheimer, die gerade frisch nach Worms versetzt wurde und nun rund um die Osthofener Eulenmühle ermittelt.

ISBN 978-3-937782-28-7, 208 Seiten, Broschur, 2. Auflage (2011)


Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben