Weinkönigin und Rheinhessen-Cop

Peter Metzdorf und Marion Schadek

Sie, Greta Hansen, war früher mal Weinkönigin. Jetzt ist sie Journalistin und fragt sich, was eigentlich turbulenter ist, ihr Privat- oder ihr Berufsleben? Immerhin hat sie zwei tote Ehemänner zu beklagen und ihre dritte Ehe mit dem viel jüngeren Alex ist auch nicht sooo unproblematisch. Und dann findet sie vor ihrer Haustür einen toten Vogel, eingewickelt in eine ihrer früheren Reportagen: „So enden Schmierfinken“ heißt die lapidare Warnung.

Er, Bernd Hellmann, ist Hauptkommissar bei der Mainzer Kripo und auch bei ihm läuft nicht alles rund. Hat er doch gerade die erste feucht-fröhliche Nacht mit der aufregenden Corinne verbracht. Beruflich muss er sich mit einer vertrackten Serie von Raubüberfällen auf rheinhessische Supermärkte herumschlagen. Und dann nervt da noch seine alte Intimfeindin mit ihrem toten Vogel. Schließlich haben deren verstorbene Ehemänner ihm schon früher Rätsel aufgegeben …

Zusammen sind Weinkönigin und Rheinhessen-Cop ein schräges, sehr witziges Duo, das zwischen Mainzer Polizeipräsidium, Dom und dem Haus des Deutschen Weines, zwischen Finthen, Bodenheim und Nieder-Olm pendelt und dabei jede Menge Probleme zu lösen hat …

ISBN 978-3-942291-30-9, 144 S., Broschur, 2011

Weitere Beschreibung weniger Details

Die Autoren: Peter Metzdorf (Jg. 1961) ist Kriminalhauptkommissar beim Polizeipräsidium Mainz („mein Traumberuf“). – Seit 2008 unterstützt und berät Peter Metzdorf die Autorengemeinschaft Mörderisches Rheinhessen und ist der Moderator des jährlich stattfindenden rheinhessischen Krimifestivals. Marion Schadek (Jg.1968) ist Journalistin; sie arbeitet jetzt als Lehrerin an einem Binger Gymnasium. – Marion Schadek gehört zur Autorengruppe Mörderisches Rheinhessen. Im Leinpfad Verlag von ihr erschienen: Taxi 39, in: Perfekte Opfer. 13 neue Kurz-Krimis aus dem Mörderischen Rheinhessen, hg von Wolfhard Klein (2009) Taxi 39 reloaded, in: Gleich nebenan. Kurzkrimis aus dem Mörderischen Rheinhessen, hg von Antje Fries (2010) Ausliefern, in: Mörderisches Rheinhessen 4. Ein Mord zu viel, hg von Christian Pfarr (2011)

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Weck, Worscht, Mord. 15 Kurzkrimis aus Rheinhessen werden mit 17 Rezepten mörderisch gut aufgetischt

Antje Fries und Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

„Entschuldige, Frank, das ist eine rheinhessische Kartoffelsuppe … hausgemacht!“

Sie lächelt wieder zaghaft.

Franks Magen knurrt.

Er plant neu, wickelt unter dem Tischrand den Draht aus seinen Fingern, lässt die Schlinge lose auf seinem rechten Knie liegen.

„Ich sterbe vor Hunger!“

Seine Aufmunterung gibt ihr Schwung und sie steuert den Tisch an. Vorsichtig stellt sie die weiße Terrine zwischen den brennenden weißen Kerzen auf dem Tisch ab. Es dampft.

Dieser Duft!

(Isabella Archan, Candlelight-Dinner)

Nein, es geht nicht nur um Weck, Worscht un Woi! Sondern auch um Leberklöße, Brezeln, Dibbehas, Backesgrumbeern, um Weckschnitte mit Woisooß und um Dreizackweck und und und. 15 Autorinnen und Autoren tischen rheinhessische Gerichte mörderisch gut auf und bringen ihre Opfer mit größter Raffinesse unter die Erde. Zum Ausgleich liefern sie die köstlichen Rezepte gleich mit – denn: Selbst gekocht sind sie in jedem Falle völlig unbedenklich.

Mit Kurzkrimis von:

Isabella Archan, Jürgen Edelmayer, Karsten Eichner, Antje Fries, Ines Heckmann, Jürgen Heimbach, Elisabeth Heinemann, Heidi Moor-Blank, Sarah Geraldine Nisi, Claudia Platz, Petra Scheuermann, Angelika Schröder, Andrea Tillmanns, Gabriela Wenke, Sabine Zwetsch

Herausgegeben von Antje Fries und Angelika Schulz-Parthu

ISBN 978-3-942291-33-0, 200 Seiten, Broschur, 2. Auflage  (2014)

Weitere Beschreibung weniger Details

Die Herausgeberin: Antje Fries, Jg. 1966, ist Grund- und Hauptschullehrerin und derzeit Lehrerin an der „Schule im Grünen” im Wormser Umwelthaus. Sie lebt mit ihrer Familie in Osthofen. Antje Fries ist Mitglied in den Krimi-Netzwerken “Syndikat”, “Mörderische Schwestern” und “Mörderisches Rheinhessen”. Im Leinpfad Verlag sind von ihr erschienen: Kalle im Wingert. Von Ausbrechern, einem Lesekönig und verschwundenen Rebläusen (2002), vergriffen Kalles Werkstatt (2003) Stille Wasser mahlen langsam (2005), vergriffen Kaltgestellt oder: Die Rechte des Fälschers (2006) Knielings Garten (2008) Kleine Schwestern (2009) Hägar, in: Perfekte Opfer. 13 neue Kurzkrimis aus dem mörderischen Rheinhessen, hg von Wolfhard Klein (2009) Nibelungen-Tod (2010) Einmal im Jahr, in: Gleich nebenan. Kurzkrimis aus dem Mörderischen Rheinhessen, hg von Antje Fries (2010) Crossover, in: Mörderisches Rheinhessen 4. Ein Mord zu viel (2011) Stille Wasser malen langsam, 2. Auflage (2011)

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Vatertag. Ein Krimi

Andreas Wagner

Der angesehene Bauunternehmer Viktor Reichwein verschwindet spurlos. Seine Frau Birgit und sein Sohn Ronald sehen jedoch keinen Grund zur Sorge, denn hatte sich Reichwein nicht schon öfter Auszeiten mit blutjungen Frauen gegönnt?

Diesmal gibt es aber selbst nach einer Woche kein Lebenszeichen von ihm, und der Nieder-Olmer Bezirkspolizist Paul Kendzierski beginnt zu ermitteln. Dabei ist dieser mal wieder am stärksten mit seinem eigenen Privatleben beschäftigt: schließlich ist Kendzierski schwanger! Und trifft – o wie peinlich! – beim ersten Vatertagsausflug seines Lebens auf seinen Chef, Bürgermeister Erbes. Gut nur, dass ein anderer Vater in spe ihn anschließend zu einer Weinprobe auf den Windhäuser Hof einlädt.

ISBN 978-3-942291-83-5, 256 Seiten, Broschur (2014)

Auch als E-Book in allen E-Book-Shops erhältlich: 978-3-942291-84-2, 8.99 Euro

Weitere Beschreibung weniger Details

Andreas Wagner, Jg. 1974, ist als Winzer Quereinsteiger: Der promovierte Historiker führt das von den Eltern übernommene Weingut in Essenheim seit 2002 zusammen mit seinen beiden Brüdern. Er ist verheiratet und hat vier Kinder. Mehr zum Autor unter www.wagner-wein.de Alle Krimis der Kendzierski-Reihe: Herbstblut. Ein Wein-Krimi: Jetzt als Piper-Taschenbuch erhältlich! Abgefüllt. Ein Wein-Krimi: ISBN 978-3-937782-73-7, 236 Seiten, Broschur, (2008), 10.90 € Gebrannt. Ein Weinkrimi aus Rheinhessen: ISBN 978-3-937782-85-0, 232 Seiten, Broschur (2009), 10.90 € Letzter Abstich. Ein Weinkrimi: ISBN 978-3-942291-08-8, 208 Seiten, Broschur (2010), 9.90 € Hochzeitswein: ISBN 978-3-942291-21-7, 216 S., Broschur (2011), 9.90 € Schlachtfest: ISBN 978-3-942291-41-5, 220 Seiten, Broschur (2012), 9.90 €

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Tödlicher Glühwein. 21 Weihnachtskrimis aus der Pfalz

Gina Greifenstein und Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

Stille Nacht, heilige Nacht? Von wegen! Harmonie und Frieden unterm Weihnachtsbaum? Wers glaubt, wird selig! In ihren Weihnachtskrimis aus der Pfalz zeigen 21 Autorinnen und Autoren, dass auch zwischen dem ersten Advent und Silvester alte Rechnungen beglichen und neue aufgemacht werden.

Da trifft sich eine Freundesclique zum letzten Mal zu ihrer traditionellen Burgenwanderung – mit viel Glühwein! – im Pfälzerwald, in Groß-Bundenbach lebt zur Wintersonnwende ein altes Ritual wieder auf, während eine alte Dame im Spätzug ausgerechnet von einem Nikolaus überfallen wird und ein Ehemann in Barbelroth Haus und Garten in ein Weihnachtswahnsinnsland verwandelt. Psychologisch fein austarierte Tatabläufe treffen auf spontane Befreiungsschläge und manchmal auf die Falschen …

Mit Texten von Cornelia Anken, Isabella Archan, Christina Bacher, Ella Daelken, Monika Deutsch, Antje Fries, Gina Greifenstein, Alexandra Guggenheim, Jürgen Heimbach, Birgit Jennerjahn-Hakenes, Wolfgang Kemmer, Susanne Knepper, Walter Landin, Heidi Moor-Blank, Claudia Platz, Astrid Plötner, Kathrin Pohl, Petra Scheuermann, Gabriele Scholtz, Jana Thiem und Brigitte Vollenberg

Die Tatorte sind Barbelroth, Flomersheim, Frankenthal, Groß-Bundenbach, Landau (4), Ludwigshafen (3), Neustadt (2), Nußdorf (2), der Pfälzerwald bei Leinsweiler, Speyer (2) und die Südpfalz (3).

ISBN 978-3-942291-80-4, 244 Seiten, Broschur (2014)

Auch als E-Book in allen E-Book-Shops erhältlich: 978-3-942291-93-4, 8.99 Euro

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Tödliche Zimtsterne. 24 Weihnachtskrimis aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis

Gitta Edelmann (Hg.)

Stille Nacht, heilige Nacht? Von wegen! Harmonie und Frieden unterm Weihnachtsbaum? Wers glaubt, wird selig!

24 Autorinnen und Autoren zeigen, dass auch zwischen dem ersten Advent und dem Dreikönigstag alte Rechnungen beglichen und neue aufgemacht werden.

Lilli, ein Kind aus prekären Verhältnissen, findet im Hofgarten einen kranken Weihnachtsmann. Die Zwergschule in Dünstekoven gewinnt mit lebensechten Schneeskulpturen den ersten Platz beim Wettbewerb “Der schönste Schneemann”. Beim Weihnachtsmärchen in Bonn-Beuel wird die kleine Marie von einem Mann angesprochen. Franks Oma Hertha hat während des Zweiten Weltkriegs im Hotel Dreesen sogar Adolf Hitler kennengelernt; jetzt aber bäckt sie die besten Flammenden Herzen. Musa klaut auf dem Weihnachtsmarkt in Meckenheim Mandeln – mit weitreichenden Folgen. Eine Weihnachtsfeier in Königswinter-Oberdollendorf läuft völlig aus dem Ruder.

Psychologisch fein austarierte Tatabläufe treffen auf spontane Befreiungsschläge und manchmal auf die Falschen.

  • Witzig, rabenschwarz, satirisch, thematisch ungewöhnlich, be- und nachdenkenswert – und die Tatorte liegen immer in Ihrer Nähe!

Die AutorInnen: Uli Aechtner, Isabella Archan, Ulrike Bliefert, Kerstin Brichzin, Nadine Buranaseda, Monika Deutsch, Gitta Edelmann, Anne Grießer, Karr & Wehner, Wolfgang Kemmer, Regine Kölpin, Walter Landin, Heidi Moor-Blank, Anja Puhane, Andrea Z. Rhein, Regina Schleheck, Claudia Schmid, Andreas Schulte, Frauke Schuster, Vera Stegh, Kathrin Stricker, Katrin Thiele, Jutta Wilbertz, Cécile Ziemons.

Die AutorInnen, deren Namen wir unterstrichen haben, wohnen im Großraum Bonn-Köln.

Die Tatorte: Adendorf, Bad Honnef (2), Bonn (6), Bonn-Bad Godesberg (2), Bonn-Beuel (3), Bonn-Lannesdorf, Dünstekoven/Waldville Königswinter-Oberdollendorf, Meckenheim, Nettersheim, Remagen, Siegburg, St. Augustin, Troisdorf, Wachtberg.

ISBN 978-3-945782-07-1, 272 Seiten, Broschur (2015)

Preis: € 10.00

Lade... Korb anpassen…

Tödliche Türchen. 24 Weihnachtskrimis aus Hessen

Fenna Williams und Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

Stille Nacht, heilige Nacht? Von wegen! Harmonie und Frieden unterm Weihnachtsbaum? Wers glaubt, wird selig! Denn: 24 AutorInnen lassen hinter jedem Adventskalender-Türchen ein Verbrechen lauern … Da ruft ein Mann am 24.12. bei der Telefonseelsorge in Frankfurt an, eine Offenbacherin lernt endlich das Tranchieren, eine Weihnachtsfeier in Darmstadt läuft völlig aus dem Ruder, während ein Ehemann in Hesselbach Haus und Garten in ein Weihnachtswahnsinnsland verwandelt. Psychologisch fein austarierte Tatabläufe treffen auf spontane Befreiungsschläge und manchmal auf die Falschen …

Mit Texten von Christina Bacher, Paula Bengtzon, Nadine Buranaseda, Ella Daelken, Gitta Edelmann, Karsten Eichner, Leila Emami, Christiane Geldmacher, Denise Haberlandt, Angelika Marie Hauck, Almuth Heuner, Tania Jerzembeck, Klaudia Jeske, Ivonne Keller, Susanne Kronenberg, Richard Lifka, Ricarda Oertel, Claudia Platz, Kathrin Pohl, Regina Schleheck, Claudia Schmid, Frauke Schuster, Thorsten Weiß, Fenna Williams und Marcus Winter

Die Tatorte sind Aarbergen, Bad Homburg, Bad Vilbel, Darmstadt (2), Eltville, Frankfurt (4), Gelnhausen, Hesselbach, Hofheim, Idstein (2), Kostheim, Neustadt/Odenwald, Offenbach, Rüdesheim (2), Schlossborn, Wiesbaden (2), Zwingenberg und der Taunus.

ISBN 978-3-942291-81-1, 252 Seiten, Broschur (2014)

Auch als E-Book in allen E-Book-Shops erhältlich: 978-3-942291-94-1, 8.99 Euro

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Stauhitze. Ein Krimi

Andreas Wagner

Der Jahrhundertsommer. Im Essenheimer Teufelspfad herrscht Stauhitze: Der Boden ist ausgetrocknet und die jungen Rebpflanzen verdorren. Als dort kurz nacheinander zwei Tote gefunden werden, eine junge Frau und ein Saisonarbeiter aus Moldawien, erwacht ganz Essenheim aus seiner Hitzestarre.

Der Nieder-Olmer Bezirkspolizist Paul Kendzierski sieht sich diesmal nicht nur einem vollkommen unberechenbaren Gegner gegenüber, sondern muss auch täglich gegen seinen Schlafmangel ankämpfen: Seine kleine Tochter Laura schreit und schreit und schreit.

Währenddessen beobachtet ein Stalker eine Frau Tag und Nacht: Noch Jahre würde er davon zehren, von den grellen Bildern dieses Sommers. Für alle anderen war es der Jahrhundertsommer. Für ihn war es der Sommer seines Lebens, der ihn aus einer aussichtslosen Sackgasse herausgeholt hatte.

“Der achte Kendzierski-Krimi ist Andreas Wagners witzigster: Verbandsbürgermeister Erbes in absoluter Bestform … Was natürlich bedeutet, dass auch der Autor angesichts einer Fülle satirischer Kabinettstückchen und ungeheurer Morde in absoluter Topform ist!” (Angelika Schulz-Parthu)

Der Autor: Andreas Wagner, Jg. 1974, ist als Winzer Quereinsteiger: Der promovierte Historiker führt das von den Eltern übernommene Weingut in Essenheim seit 2002 zusammen mit seinen beiden Brüdern. Er ist verheiratet und hat vier Kinder. Mehr zum Autor unter www.wagner-wein.de

ISBN 978-3-945782-16-3, 224 Seiten, Broschur (2016)

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Schlachtfest. Ein Krimi

Andreas Wagner

Schlachtfest

Andreas Wagner inszeniert in „Schlachtfest“ einen mörderischen Reigen auf engstem Raum. An einem herbstlichen Samstag kommt im rheinhessischen Essenheim alles zusammen: ein derbes Schlachtfest auf dem Dorf, ein Opfer und allzu viele mögliche Täter. Rasant und spannend wechseln die Perspektiven und Akteure im ländlichen Treiben. Unter ihnen sind auch der Bezirkspolizist Paul Kendzierski und seine Freundin Klara, die sich eigentlich mit ganz anderen Problemen plagen.

Wagners sechster Krimi ist auch ein amüsantes Wiedersehen mit guten alten Bekannten und natürlich gibt’s neue skurrile Typen. Dazu serviert der Autor reichlich Rot- und Weißwein.

ISBN 978-3-942291-41-5, 220 Seiten, Broschur (2012)

Auch als E-Book in allen E-Book-Shops erhältlich: 978-3-942291-47-7, 8.99 Euro

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Plötzlicher Tod eines Vollzugsbeamten

Gunnar Schwarting

Als der Vollzugsbeamte Erwin Werner eines Morgens erschlagen neben seinem Briefkasten aufgefunden wird, fragen sich seine Kollegen vom Ordnungsamt fassungslos, wer etwas gegen den zurückgezogenen Sonderling haben konnte. Dann aber entdeckt Kommissar Wendtland, dass Werner ungewöhnliche sexuelle Vorlieben hatte. Aber warum bringt sich dann auch noch der Leiter des Ordnungsamtes um – sollten beide Todesfälle womöglich zusammenhängen? Und welche Rolle spielt die verführerische Schwester des Opfers?

Ein wunderbarer Krimi über den nur scheinbar langweiligen Alltag in einer Stadtverwaltung mit jeder Menge kluger und witziger Beobachtungen zu den Themen Zuständigkeit, Hierarchie und Machtspiele – und wenn’s nur ums Kaffee kochen geht …

ISBN 978-3-942291-57-6, 208 Seiten, Broschur (2014)

Weitere Beschreibung weniger Details

Gunnar Schwarting: Studium der Volkswirtschaftslehre und Geschichte an der Universität Hamburg; 1979 Promotion zum Dr. rer. publ.; das Thema der Dissertation: „Kommunale Investitionen“. Er war über 15 Jahre als Kommunalpolitiker und in leitender Stellung in der Kommunalverwaltung tätig, bevor er 1992 als Geschäftsführer zum Städtetag Rheinland-Pfalz wechselte. 2001 wurde er zum Honorarprofessor an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer ernannt. – Gunnar Schwarting ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder, er lebt seit 20 Jahren in Mainz-Gonsenheim. “Plötzlicher Tod eines Vollzugsbeamten” ist sein erster Krimi; im Sommer 2012 erschien von ihm im Leinpfad Verlag “Klatscht Beifall, Bürger! Die wundersamen Erlebnisse des Bürgermeisters Aloysius P”.

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Papa hat dich lieb. Ein Krimi

Gerd J. Merz

Als ihre Freundin Eva verschwindet, ist Angelika aufs Äußerste beunruhigt. Denn die 18-jährige Schülerin hatte sich in letzter Zeit verändert. Dann wird Evas Mofahelm vor dem Haus ihrer Klavierlehrerin gefunden. Und die Polizei tut nichts! So sieht es zumindest Angelika und macht sich gegen den Widerstand ihrer Mutter Maike Berger selbst auf die Suche. Als auch Angelika verschwindet, schaltet sich endlich auch die Alzeyer Kripo ein. In der Zwischenzeit jedoch hat Maike mithilfe von Evas Klavierlehrerin und einem EDV-Freak eine erste Spur gefunden. Dabei taucht sie in das Dunkel eines schrecklichen Familiengeheimnisses ein: sexueller Missbrauch. Maike ahnt nicht, dass sie damit nicht nur Angelikas Leben in Gefahr bringt …

ISBN 978-3-942291-49-1, 340 Seiten, Broschur (2013)

Auch als E-Book in allen E-Book-Shops erhältlich: 978-3-942291-96-5, 8.99 Euro

Weitere Beschreibung weniger Details

Gerd J. Merz, geboren 1944, aufgewachsen in Frankfurt, München und Wiesbaden. Nach einem betriebswirtschaftlichen Studium arbeitet er als Kanzleiberater, Dozent und Fachbuchautor und lebt mit seiner Familie im rheinhessischen Stein-Bockenheim. Neben seiner beruflichen Tätigkeit pflegt er seine Krimi-Neigungen und schreibt, wann immer er Zeit hat. Er ist Mitglied im Syndikat, der Vereinigung deutschsprachiger Kriminalautoren, im Biographiezentrum, einer Vereinigung deutscher Biografen und Berater am Opfertelefon des Weißen Rings. Unter dem Pseudonym Christopher Stahl hat er mehrere Kriminalromane veröffentlicht: „Tödliche Veranlagung“ (2002), „Schwarzes Geld für schwarze Schafe“ (2003), „Mörderische Bilanz“ (2006), „Mordsverlust“ (2007), „Bilanz einer Lüge“ (2011), www.christopher-stahl.de

Preis: € 11.90

Lade... Korb anpassen…
Lade...Aktualisiere…

Nächste Einträge »