Bad Kreuznach entdecken. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps

 

erscheint am 1. Juli 2020

 

Michael Vesper

An den Brückenhäusern und der Ebernburg kommt in Bad Kreuznach niemand vorbei. Aber wer weiß schon, dass für die Salzgrotte der crucenia thermen 17,5 Tonnen Salz aus dem Toten Meer nach Bad Kreuznach gebracht wurden? Wo das Original des Michel-Mort-Denkmals steht? Oder wo man in Bad Kreuznach frisch gerösteten Kaffee oder frisch gepresste Öle kaufen kann? Wer weiß, welches der höchste Baum im Schlosspark ist oder wie die Durst-Gruppe nach Bad Kreuznach kam? Dass auf der Kirschsteinanlage früher mal der Viehmarkt stattfand? Und wo steht das älteste Gebäude der Stadt?

Michael Vesper kennt sie alle: Die Orte mit Geschichte und er erzählt deren Geschichten. Die Orte der Stille, aber auch die kleinen Läden mit Atmosphäre oder das Weinvergnügen als Geheimtipp oder die Natur zum Genießen. Seine Kreuznach-Mischung will neugierig machen und dazu verlocken, selbst auf Entdeckungstouren zu gehen. Sie birgt auch für jene Überraschungen, die die Stadt gut kennen.

 

Michael Vesper: Bad Kreuznach entdecken. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps, ISBN 978-3-945782-63-1, 216 Seiten, 100 Farbfotos, Broschur

Preis: € 17.00

Lade... Korb anpassen…

Bad Kreuznach. Die 70er Jahre

Steffen Kaul

 

Auf 167 Fotos zeigt der Kreuznacher Sammler Steffen Kaul, wie Bad Kreuznach sich in den Jahren zwischen 1970 und 1980 verändert hat: Vom Abriss und Neubau der Kauzenburg oder des Krankenhauses Marienwörth sowie des Landratsamtes bis zur Einweihung der ersten Fußgängerzone und des 10-jährigen Jubiläums des Bourger Platzes. Er erinnert an die ersten Politessen, an das beliebte Fackelschwimmen im Mühlenteich, ans Big Ben ebenso wie an die Schlaghosen, die damals einfach alle trugen. Und andere Ereignisse kommen auch nicht zu kurz: Der damalige Bundeskanzler Willy Brandt hat die Stadt besucht und Maria Schell war auch da: zur Einweihung des Bekleidungshauses Hettlage.

Am wichtigsten sind Steffen Kaul jedoch die sogenannten kleinen Leute: Auf vielen Fotos zeigt er, wie in den 70er Jahren in Bad Kreuznach gelebt, gearbeitet und gefeiert wurde!

Mit Bad Kreuznach. Die 70er Jahre bringt der Leinpfad Verlag einen der ersten regionalen Fotobände speziell zu den 70er Jahren heraus.

ISBN 978-3-942291-07-1, Hardcover, 176 Seiten (2010)

Weitere Beschreibung weniger Details

Der Autor: Steffen Kaul, Jg. 1961, ist gebürtiger Kreuznacher und als Sammler historischer Fotos einer der besten Kenner der jüngeren Kreuznacher Geschichte. Im Leinpfad Verlag sind von Steffen Kaul bisher erschienen: Alte Fotos aus Bad Kreuznach (2002) Die 50er Jahre in Bad Kreuznach (2004, 2. Auflage 2007) Die 60er Jahre in Bad Kreuznach (2006, 2. Auflage 2007) Bad Kreuznach damals und heute (2008)

Preis: € 17.90

Lade... Korb anpassen…

Worms zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps

 

Regina Urbach

Worms quillt über vor Geschichte(n). Hier spielt die Nibelungensage. Hier thront der mächtige Kaiserdom. Hier weigerte sich Luther 1521 zu widerrufen. Doch nur wenige wissen, wie und wo Luther heute in Worms etwas zu sagen hat. Oder was am Dom steinalt, was nagelneu ist. Was es mit Kriemhilds Rosengarten oder dem hochmodernen Kreuzgang im Museum auf sich hat. Wo es frisch gerösteten Kaffee und im Winter einen mediterranen Wochenmarkt gibt. Wo man Wand an Wand mit der Stadtmauer lebt. In einer ehemaligen Synagoge guten Wein genießt. Wo sich Nostalgie und Jugendkultur verbinden oder wo romantisch geheiratet wird.

Regina Urbach kennt all die verborgenen Laden-Perlen, verwunschenen Parks und Höfen – bis nach Ibersheim, Pfeddersheim oder Herrnsheim. Sie führt Sie zu den Plätzen, an denen sich selbst Wormser*innen wieder neu in ihre Stadt verlieben: Lassen Sie sich ver-führen!

 

Regina Urbach: Worms zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps, ISBN 978-3-945782-59-0, mit über 100 Farbfotos, 214 Seiten, Broschur

Preis: € 17.00

Lade... Korb anpassen…

Mein Rheingau

HP Mayer

Von Wicker bis Lorchhausen das Schönste und Typischste vom Rheingau: fotografiert zu Lande, vom Schiff und aus der Luft. Entstanden ist eine brillante Bilderreise mit neuen Perspektiven von Klöstern und Kirchen, Burgen und Schlössern, Städten und Weinbergen.

ISBN 978-3-937782-93-5, 116 Seiten, 127 Farbfotos, Hardcover, (2009)

Weitere Beschreibung weniger Details

Pressestimmen: „Fachleute wie Laien waren sich einig: So einen “brillanten Fotoband” des Rheingaus in dieser Qualität gab es bisher nicht auf dem Markt.“ (Christine Dressler, Wiesbadener Kurier am 25. September 2009) Der Autor: HP (= Hans Peter) Mayer, Jg. 1966, gebürtiger Wiesbadener, aufgewachsen in Erbach, ist seit rund zehn Jahren als Reisejournalist und Fotograf unterwegs. Reportagen, Fotoshootings, Firmenreisen und zwei Bücher aus der Karibik waren das bisherige Ergebnis.

Preis: € 19.90

Lade... Korb anpassen…

Ingelheim zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps

 

Nicole Nieraad-Schalke

An der Kaiserpfalz oder der Burgkirche kommt in Ingelheim niemand vorbei. Aber wer weiß schon, dass im Hochmittelalter jährlich tausende Pilger*innen singend und tanzend durch Ingelheim zogen? Dass das ehemalige Gasthaus zur Pfalz in Frei-Weinheim zuerst eine Kirche war? Wer weiß, wo vor einer wunderbaren Aussicht knifflige Mordtheorien gelöst werden können? Oder wie hier die Tradition des Wanderkinos wieder aufgenommen wird? Ganz zu schweigen von den Orten zum Verlieben in Heidesheim und Wackernheim!

Nicole Nieraad-Schalke kennt sie alle: Die Orte mit Geschichte und sie erzählt deren Geschichten. Die Orte der Stille, aber auch die kleinen Läden mit Atmosphäre oder das Weinvergnügen als Geheimtipp oder die Natur zum Genießen. Ihre Ingelheim-Mischung zum Verlieben wird auch wahre Ingelheim-Kenner*innen überraschen.

 

Nicole Nieraad-Schalke: Ingelheim zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps, ISBN 978-3-945782-56-9, mit über 100 Farbfotos, 214 Seiten, Broschur

Preis: € 17.00

Lade... Korb anpassen…

Alzey zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps

 

Thomas Ehlke

Den Roßmarkt, das Schloss oder den Wartbergturm kennen alle. Aber wer weiß, wo das Wohnhaus von Franz Kampe steht? Und wer war das überhaupt? Und wo kann man mit Fug und Recht behaupten, dass sich hier Shakespeare und Silvaner begegnen? Ganz zu schweigen von den Orten zum Verlieben in Weinheim, Dautenheim, Schafhausen und Heimersheim!

Thomas Ehlke kennt sie alle: Die Orte mit Geschichte und er erzählt deren Geschichten. Die Orte der Stille, aber auch die kleinen Läden mit Atmosphäre oder das Weinvergnügen als Geheimtipp oder die Natur zum Genießen. Seine Alzey-Mischung zum Verlieben wird auch Alzey-Kenner*innen überraschen.

 

Thomas Ehlke: Alzey zum Verlieben. Orte, Menschen, Stadt(er)leben. 99 Tipps, ISBN 978-3-945782-57-6, mit über 100 Farbfotos, 214 Seiten, Broschur.

Preis: € 17.00

Lade... Korb anpassen…

Ingelheim. Gesichter einer Stadt

Thomas Schmidt und Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

100 exzellente Farbfotos des Ingelheimer Fotografen Thomas Schmidt zeigen die vielen Gesichter von Ingelheim, einer Stadt mit langer Geschichte. Gezeigt werden aber auch die modernen Seiten der Stadt und die in ihr lebenden Menschen.

ISBN 978-3-937782-63-8, 96 Seiten, Hardcover, (2008)

Preis: € 19.90

Lade... Korb anpassen…

Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. II: Von der Großen Bleiche bis St. Stephan

 

Michael Bermeitinger

Wer fuhr das erste Auto in Mainz? War die Kötherhofstraße tatsächlich mal ein Hotspot? Welche Stelle der Innenstadt wurde bei dem schweren Bombenangriff vom 27. Februar 1945 als wahre Hölle bezeichnet? Und welches Motiv ist auf der beliebtesten alten Ansichtskarte von Mainz zu sehen?

Seit September 2018 erscheint in der Allgemeinen Zeitung Mainz die Serie „Stadtspaziergang“ von Michael Bermeitinger: Jede Woche wird eine andere Straße mit ihrer Geschichte und ihren Geschichten vorgestellt. Nach dem ersten Band der Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. I: Vom Rhein zum Kästrich erscheint jetzt der zweite Band: Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. II: Von der Großen Bleiche bis St. Stephan

26 Kapitel führen von der Großen Bleiche, über den Neubrunnenplatz, die Lothar- sowie die Gymnasiumstraße zum Ballplatz, dem Sfefansberg bis zur Schillerstraße. Anders als in den aus der AZ bekannten Folgen gibt es im Buch deutlich mehr Fotos, Pläne usw.: Statt 150 Abbildungen in der Zeitung sind es hier über 250.

Michael Bermeitinger kam in den 70er-Jahren nach Mainz und hat seine Stadt lieben gelernt, dabei aber den kritischen Blick auf sie nicht verloren. Inzwischen hat er eine umfangreiche Sammlung alter Fotos, Ansichtskarten, Werbung und Mainz-Literatur aufgebaut – die Grundlage für seine Kennerschaft.

 

“Einmal mehr ein schönes Beispiel (gemeint ist der Ballplatz) für den schon früher erwähnten Mainzer Gestaltungsspagat zwischen echter und erahnter Historie, fröhlich interpretiertem Denkmalschutz und sanfter Wohlfühloptik.”

 

Michael Bermeitinger: Mainzer Stadtspaziergänge. Bd. II: Von der Großen Bleiche bis St. Stephan, ISBN 978-3-945782-64-4, 144 Seiten, 265 Abbildungen, Broschur

Preis: € 17.95

Lade... Korb anpassen…

50er Jahre Fotos aus Büdesheim, Kempten und Gaulsheim

Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

ISBN 978-3-9806915-4-3, 160 Seiten, 159 S/W-Fotos, Broschur, (2000)

Preis: € 15.50

Lade... Korb anpassen…
Lade...Aktualisiere…