Angelika Schulz-Parthu

Carlo von Erlanger (1872-1940) wurde nur 32 Jahre alt.
Als Ornithologe und als – so sah er sich zunehmend selbst – Afrikaforscher hatte er nur 10 Jahre Zeit für sein Lebenswerk. Innerhalb dieses Jahrzehnts rüstete er zwei Afrikaexpeditionen selbst aus, eine nach Tunesien (1896/97) und eine nach Abessinien (Äthiopien, 1899-1901), die beide zu einer Fülle von Ergebnissen führten und ihm noch heute einen Namen als Wissenschaftler sichern.
Von Anbeginn an arbeitet Carlo von Erlanger mit dem ebenfalls aus Nieder-Ingelheim stammenden Carl Hilgert (1886-1942) zusammen.

ISBN 978-3-937782-15-7, 40 Seiten, Broschur, (2004)