Kunstreiseführer Rheinhessen. Kultur und Geschichte im Hügelland zwischen Worms und Bingen, Mainz und Alzey

Volker Gallée

Rheinhessen liegt links vom Rhein, also nicht in Hessen, sondern in Rheinland-Pfalz, genauer gesagt zwischen Rheinland und Pfalz. Während das Rheinland im 19. Jahrhundert preußisch und die Pfalz bayrisch war, gehörte das Hügelland im Rheinknie zwischen Worms, Mainz und Bingen bis 1945 zu Hessen – daher der Name Rheinhessen.

 

Der Kunstreiseführer Rheinhessen von Volker Gallé ist für Touristen ein unentbehrlicher Baedecker und für „Rhoihesse“ ein Nachschlagewerk, um ihre Heimat besser kennenzulernen.

Er geht ein auf die Geschichte von Landschaft, Kunst und Kultur, stellt die Kunstdenkmäler vor, skizziert die Natur und macht mit dem Brauchtum vertraut. Rundgänge in Mainz, Worms, Bingen, Alzey und Oppenheim ermöglichen dem Tages- und Wochenendtouristen eine schnelle Urlaubsplanung. Alle Gemeinden werden mit ihren charakteristischen Eigenheiten vorgestellt. Ein ausführlicher Serviceteil bietet eine Vielzahl von Tipps zu Freizeitangeboten.

 

ISBN 978-3-942291-03-3, 456 Seiten, Klappenbroschur, über 300 Abbildungen, 80 davon in Farbe (2010)


Weitere Beschreibung weniger Details

Pressestimmen: Zur ersten Ausgabe von 1993 schrieb Brigitte Spitz in der ZEIT: „Mit der nötigen Distanz, aber auch voll Engagement schreibt der Rheinhesse Gallé über seine Heimat. Wen der (…) Titel skeptisch macht, dem sei versichert, dass der Buchautor kein enges Kunstverständnis hat. Die Beiträge befassen sich mit Architektur, bildender Kunst, Literatur, Geschichte, Natur und Landschaft, dem Weinbau und der Fastnacht, die in Mainz besonders kultiviert wird. Die Rückschau auf die Historie der Gegend ist nicht verklärt und endet vor allem nicht in den zwanziger Jahren.“ Der Autor: Volker Gallé, 1955 in Alzey geboren, lebt im rheinhessisch-pfälzischen Grenzdorf Mauchenheim. Nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Ethnologie an der Universität Mainz arbeitete er zunächst als Musiklehrer und Musiktherapeut. Seit 1985 ist er als Lokalredakteur, zunächst in Alzey, seit 1988 in Worms tätig, außerdem als freier Mitarbeiter für den SWR. Seit 2004 ist er Kulturkoordinator der Stadt Worms. Neben zahlreichen Veröffentlichungen zu regionalen Themen, vor allem zur Literatur- und Kulturgeschichte, zur Mainzer Republik und zur Revolution von 1848/49, schreibt und spielt er Theater- und Kleinkunstprogramme und ist als Mundartautor und Mundartliedermacher unterwegs in Rheinhessen. Im Leinpfad Verlag sind von ihm erschienen: Rheinhessische Hauspostille (2005) rhein.hessen.blues. Gedichte (2007) Das kleine rheinhessische Weihnachtsbuch (2005, als Mitherausgeber) Es Babbelbuch (2003, als Herausgeber) Es zwodde Babbelbuch (2010, als Herausgeber

Preis: € 24.00

Lade... Korb anpassen…

Es zwodde Babbelbuch

Volker Gallé (Hg.)

Alle zwei Jahre findet in Alzey der Rheinhessische Mundart-Wettbewerb statt. Und alle zwei Jahre werden dort erste, zweite, dritte und netterweise auch vierte PreisträgerInnen ausgezeichnet. Die Siegertexte der Jahre 2005, 2007, 2009 veröffentlichen wir in „Es zwodde Babbelbuch“: 43 Texte von 30 AutorInnen aus ganz Rheinhessen. Thematisch handeln die Texte von Erinnerungen an Kindheit und Jugend, Alltagsbegebenheiten und -beobachtungen bis hin zu Kommentaren zur Zeitgeschichte. Formal sind es Prosatexte, szenische Texte sowie Gereimtes – vom Gedicht übers Lied bis hin zum Rap. Und von der Tendenz her sind die Texte witzig, heiter, besinnlich bis nachdenklich, manche auch satirisch.

ISBN 978-3-942291-02-6, Hardcover, 144 Seiten (2010)

Weitere Beschreibung weniger Details

Mit Texten von: Ute Alberti (Bechtolsheim), Inge Balasus (Alzey), Eberhard Beck (Alzey), Horst Best (Alzey), Monika Böss (Mörsfeld), Doris Dechent (Saulheim), Heinz-Willi Dechent (Saulheim), (Horst-Gerhard Dehmel (Guntersblum), Johann Friedrich Dexheimer (Oberwiesen), Karl-Wilhelm Fürsicht (Hahnheim), Diana Heimann (Siefersheim), Dirk Horn (Hofheim), Rosemarie John-Hain (Nieder-Olm), Uwe Jung (Wörrstadt), Heide Kissel (Guntersblum), Thomas Klein (Heidesheim), Horst Kunzer (Gimbsheim), Bernd Lautenbach (Bad Kreuznach), Alfons Molitor (Gau-Algesheim), Ingrid Mollnar (Worms), Maritta Reinhardt (Wonsheim), Anne-Ria Riga (Mainz), Manuela Rimbach-Sator (Oppenheim), Gerhild Schinabeck-Lohnes (Laubenheim), Markus Schmittel (Hamm), Norbert Schneider (Rehborn), Rudolf Schönig (Nackenheim), Hans Walter Spille (Worms), Fritz Stock (Nieder-Wiesen), Michael Zuber (Worms).

Preis: € 12.90

Lade... Korb anpassen…

rhein.hessen.blues

Volker Gallé

Seiner Heimat Rheinhessen widmet Volker Gallé in rhein.hessen.blues 75 Gedichte. Mit dem Blick für’s Typische gelingen ihm sprachliche Bilder von großer poetischer Kraft und Schönheit.

ISBN 978-3-937782-61-4, 96 Seiten, Hardcover, (2007)

Weitere Beschreibung weniger Details

Pressestimmen: „Es sind Heimatgedichte im besten Sinne: zugewandt und auf hohem Niveau reflektiert.“ (Wochenblatt am 8. November 2007) Der Autor: Volker Gallé, geboren 1955 in Alzey; Studium der Germanistik, Philosophie und Ethnologie. Berufliche Tätigkeit als Musiklehrer und Musiktherapeut, Journalist (VRM, SWR) und Kulturkoordinator (Stadt Worms), Buchautor (u. a. Kunstreiseführer Rheinhessen), Mundartliedermacher und -autor. Im Leinpfad Verlag sind von ihm erschienen: Rheinhessische Hauspostille (2005) rhein.hessen.blues (2007)

Preis: € 11.90

Lade... Korb anpassen…

Rheinhessische Hauspostille

Volker Gallé

Gallés rheinhessische Hauspostille steht in der Tradition der Hauspostillen von Martin Luther bis Bertolt Brecht: Auch Volker Gallé will seine Leserinnen und Leser – ganz altmodisch: – erbauen.
So schreibt er über allerlei Interessantes aus Rheinhessen: über die Weinlese damals und heute, über Straßen und Eisenbahnen, Gärten und Parks, Flüsse, Bäche und Mühlen, Kirchen, Dome, Burgen und Schlösser, über Natur und Landschaft, altes Brauchtum zu Ostern, zur Fastnacht, zu den Kerben und an Weihnachten und über vieles andere mehr. Er vergleicht das Alte mit dem Neuen und spürt dabei übersehene Traditionslinien auf. Mit ausführlichen Zitaten aus der Rheinhessen-Literatur.
Denn wie schreibt Volker Gallé: „Die Texte wollen unterhaltsam in das jeweilige Thema einführen. Mehr nicht. Damit man auch die Landschaft kennen lernt, deren Wein man gerne trinkt. Und dabei ist mir immer wieder aufgefallen, wie wenig man doch über seine Heimat weiß und wie viel doch bereits über sie gesagt wurde, oftmals allerdings ungehört und ins Vergessen hinein.
Hauspostillen wollen erinnern, wieder ins Gedächtnis rufen, auf den Geschmack bringen.“

ISBN 978-3-937782-36-2, 88 Seiten, Hardcover, (2005)

Weitere Beschreibung weniger Details

Der Autor: Volker Gallé, geboren 1955 in Alzey; Studium der Germanistik, Philosophie und Ethnologie. Berufliche Tätigkeit als Musiklehrer und Musiktherapeut, Journalist (VRM, SWR) und Kulturkoordinator (Stadt Worms), Buchautor (u. a. Kunstreiseführer Rheinhessen), Mundartliedermacher und -autor. Im Leinpfad Verlag sind von ihm erschienen: Rheinhessische Hauspostille (2005) rhein.hessen.blues (2007)

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Das kleine rheinhessische Weihnachtsbuch

Volker Gallé und Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

24 Autorinnen und Autoren aus Rheinhessen erzählen Weihnachts- und Wintergeschichten von gestern und heute.
Wir erfahren, wie man Weihnachten in der Nachkriegszeit und in den 50er Jahren feierte, hören von weihnachtlichen Dekorationsexzessen, vom Weihnachtsstress, von kleinen Wundern und unerhörten Begebenheiten und lernen die rheinhessische Version der Weihnachtsgeschichte kennen.
Weihnachtsstimmung pur – mit Herz und Witz!

ISBN 978-3-937782-34-8, 96 Seiten, Hardcover, (2005)

Weitere Beschreibung weniger Details

Die AutorInnen: Uwe Baatsch, Hildegard Bachmann, Markus Berger, Herbert Bonewitz, Monika-Katharina Böss, Billy Crash, Antje Fries, Karin Gunst, Diana Heimann, Lore Hübner, Torsten Jäger, Fritz Kleemann, Thomas Klein, Alfons Molitor, Dr. Hermann-Dieter Müller, Rita Müller, Johannes Neuhaus, Sabine Pelz, Maritta Reinhardt, Inge Reitz-Sbresny, Anne-Ria Riga, Pit Saaler/Jens Teschner, Ulrike Sersch, Helma Schönthaler, Gisela Stein-Braun, u. a.

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…

Es Babbelbuch. Die Siegertexte der rheinhessischen Mundart-Wettbewerbe 1999, 2001 und 2003

Volker Gallé (Hg.)

Glauben Sie auch, dass der durchschnittliche rheinhessische Mundartdichter männlich ist und um die 70? Und dass er in wackeren Reimen mehr oder weniger launig den Wein und die rheinhessische Landschaft und wieder den Wein besingt?
Alles falsch!
Es Babbelbuch. Die Siegertexte der rheinhessischen Mundart-Wettbewerbe 1999, 2001 und 2003 beweisen das Gegenteil! Von insgesamt 31 Teilnehmern sind 18 weiblich, 6 sind unter vierzig (das Durchschnittsalter beträgt 53 Jahre) und die Berufe reichen vom Polizeibeamten, über den Architekten bis zur Pfarrerin.
Und was die Texte angeht – vielfältige Genres sind vertreten. Prosa, freie und gereimte Lyrik, Szenen, Dialoge und Liedtexte. Auch thematisch ist die Bandbreite groß.
Witzig, nachdenklich und besinnlich. – Mit Illustrationen von Friederike Groß.

ISBN 978-3-9808943-9-5, 144 Seiten, Hardcover, (2003)

Weitere Beschreibung weniger Details

Die AutorInnen: Ilona Adolf, Gimbsheim; Uwe Baatsch-Glaser, Worms; Eberhard Beck, Alzey; Monika-Katharina Böss, Mörsfeld; Marie-Luise Brehm, Undenheim; Horst-Gerhard Dehmel, Guntersblum; Johannes Dexheimer, Oberwiesen; Anna Eller, Eimsheim; Antje Fries, Osthofen; Petra Fröder, Gau-Odernheim; Roswitha Haub, Nieder-Olm; Diana Heimann, Siefersheim; Dirk Horn, Nierstein; Rosemarie John-Hain, Nieder-Olm; Uwe Jung, Rommersheim; Renate Kazempour, Biblis; Fritz Kleemann, Stadecken-Elsheim; Anne Lange, Mainz; Oliver Lohmann, Worms; Chris May, Budenheim; Alfons Molitor, Gau-Algesheim; Hannelore Reinheimer, Pfeddersheim; Wolfgang Rhaue, Hangen-Weisheim; Anne Riga, Mainz; Manuela Rimbach-Sator, Oppenheim; Gerhild Schinabeck-Lohnes, Laubenheim; Karl-Hermann Schmitt, Mainz-Ebersheim; Helma Schönthaler, Kaiserslautern; Helgard Steiner, Osthofen; Frieder Zimmermann, Oppenheim; Michael Zuber, Worms

Preis: € 12.90

Lade... Korb anpassen…
Lade...Aktualisiere…