Bad Kreuznach. Die 70er Jahre

Steffen Kaul

 

Auf 167 Fotos zeigt der Kreuznacher Sammler Steffen Kaul, wie Bad Kreuznach sich in den Jahren zwischen 1970 und 1980 verändert hat: Vom Abriss und Neubau der Kauzenburg oder des Krankenhauses Marienwörth sowie des Landratsamtes bis zur Einweihung der ersten Fußgängerzone und des 10-jährigen Jubiläums des Bourger Platzes. Er erinnert an die ersten Politessen, an das beliebte Fackelschwimmen im Mühlenteich, ans Big Ben ebenso wie an die Schlaghosen, die damals einfach alle trugen. Und andere Ereignisse kommen auch nicht zu kurz: Der damalige Bundeskanzler Willy Brandt hat die Stadt besucht und Maria Schell war auch da: zur Einweihung des Bekleidungshauses Hettlage.

Am wichtigsten sind Steffen Kaul jedoch die sogenannten kleinen Leute: Auf vielen Fotos zeigt er, wie in den 70er Jahren in Bad Kreuznach gelebt, gearbeitet und gefeiert wurde!

Mit Bad Kreuznach. Die 70er Jahre bringt der Leinpfad Verlag einen der ersten regionalen Fotobände speziell zu den 70er Jahren heraus.

ISBN 978-3-942291-07-1, Hardcover, 176 Seiten (2010)

Weitere Beschreibung weniger Details

Der Autor: Steffen Kaul, Jg. 1961, ist gebürtiger Kreuznacher und als Sammler historischer Fotos einer der besten Kenner der jüngeren Kreuznacher Geschichte. Im Leinpfad Verlag sind von Steffen Kaul bisher erschienen: Alte Fotos aus Bad Kreuznach (2002) Die 50er Jahre in Bad Kreuznach (2004, 2. Auflage 2007) Die 60er Jahre in Bad Kreuznach (2006, 2. Auflage 2007) Bad Kreuznach damals und heute (2008)

Preis: € 17.90

Lade... Korb anpassen…

Mein Rheingau

HP Mayer

Von Wicker bis Lorchhausen das Schönste und Typischste vom Rheingau: fotografiert zu Lande, vom Schiff und aus der Luft. Entstanden ist eine brillante Bilderreise mit neuen Perspektiven von Klöstern und Kirchen, Burgen und Schlössern, Städten und Weinbergen.

ISBN 978-3-937782-93-5, 116 Seiten, 127 Farbfotos, Hardcover, (2009)

Weitere Beschreibung weniger Details

Pressestimmen: „Fachleute wie Laien waren sich einig: So einen „brillanten Fotoband“ des Rheingaus in dieser Qualität gab es bisher nicht auf dem Markt.“ (Christine Dressler, Wiesbadener Kurier am 25. September 2009) Der Autor: HP (= Hans Peter) Mayer, Jg. 1966, gebürtiger Wiesbadener, aufgewachsen in Erbach, ist seit rund zehn Jahren als Reisejournalist und Fotograf unterwegs. Reportagen, Fotoshootings, Firmenreisen und zwei Bücher aus der Karibik waren das bisherige Ergebnis.

Preis: € 19.90

Lade... Korb anpassen…

Ingelheim. Gesichter einer Stadt

Thomas Schmidt und Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

100 exzellente Farbfotos des Ingelheimer Fotografen Thomas Schmidt zeigen die vielen Gesichter von Ingelheim, einer Stadt mit langer Geschichte. Gezeigt werden aber auch die modernen Seiten der Stadt und die in ihr lebenden Menschen.

ISBN 978-3-937782-63-8, 96 Seiten, Hardcover, (2008)

Preis: € 19.90

Lade... Korb anpassen…

Mainzer Hausmadonnen

Annette Wöhrlin (Hg.)

Alle, die je in Mainz unterwegs waren, kennen sie: Die Hausmadonnen, die meist in der Höhe des ersten Stockes und häufig an den Ecken der Häuser zu finden sind. Die wenigsten aber wissen, welche von den 60 Hausmadonnen eine Schutzmantelmadonna, eine Immaculata oder eine Kreuzzepter-Madonna ist, geschweige denn, warum eine von ihnen Bäckermadonna genannt wird. Oder kennen die Bedeutung, wenn eine dieser Madonnen eine Traube in der Hand hält, wenn ihr Kopf von einem Sternenkranz umgeben ist oder wenn sie auf einer Mondsichel steht.
Fünf Mainzerinnen – die Kunsthistorikerin Luzie Bratner, die Autorin Marlene Hübel, die Lektorin Hiltraud Laubach, die Theologin Anne-Madeleine Plum und, federführend, die Fotografin Annette Wöhrlin – haben sich auf eine Spurensuche begeben. Sie erzählen von der Geschichte und Tradition der Mainzer Hausmadonnen, zitieren Legenden und Literatur, deuten aber auch ihre Symbolik sowohl kunsthistorisch als auch theologisch.
Mit ca. 120 Farbfotos, darunter vielen Detailfotos, einer Übersicht über die Standorte und einem Stadtplan mit eingezeichneten Standorten.
Aus dem Inhalt: Die Figur der Madonna – Geschichte und Tradition der Mainzer Hausmadonnen – Maria und ihre Zeichen – Pracht und Fülle des Barock und Rokoko – Maria, Beistand der Gläubigen

ISBN 978-3-937782-70-6, 96 Seiten, 120 Farbfotos, Hardcover, (2008)

Weitere Beschreibung weniger Details

Pressestimmen: „Die religiöse Symbolik wird verständlich und spannend wiedergegeben.“ (Wochenblatt, am 16. Oktober 2008) Die Autorinnen: Luzie Bratner, geb. 1969 in Mainz, Promotion in Kunstgeschichte zur Skulptur des 17. und 18. Jahrhunderts. Marlene Hübel, Mainzer Stadtführerin und Autorin kulturhistorischer Werke. Hiltraud Laubach, geb.1955 in Mainz, gest. Mai 2008, Dipl. Theologin, Dipl. Psychologin, Lektorin im Matthias Grünewald Verlag. Anne-Madeleine Plum, geb. 1957, lebt seit 1989 in Mainz Pastoralreferentin im Bistum Mainz, Promotion in Liturgiewissenschaft. Annette Wöhrlin, geb. 1961 in Mainz.

Preis: € 8.45

Lade... Korb anpassen…

Die 60er Jahre in Bad Kreuznach

Steffen Kaul

Wie lebte es sich vor 50 Jahren in Bad Kreuznach? Und: Wie sah Bad Kreuznach damals aus?
174 Fotos aus der Sammlung des gebürtigen Kreuznachers Steffen Kaul, ergänzt durch seine sehr informativen Texte, laden zu einer Reise in die Vergangenheit ein.
Obwohl die Fotos nur 40 Jahre alt sind, blicken wir in eine andere Welt: So, wenn wir einen Verkehrspolizisten sehen, der damals den Verkehr auf der Kreuzung Mannheimer und Salinenstraße regelte. Wenn wir ein Abschlussballfoto sehen oder all die Autos, Frisuren und Petticoats …
Aber Steffen Kauls Fotos dokumentieren auf eine versteckte Art auch den sozialen Wandel. So zum Beispiel mit dem Foto des kleinen Erik Wilhelm, der Weihnachten 1966 mit einer Kette Würstchen um den Hals fotografiert wird.
Mitunter wird mit 3, 4 Fotos eine kleine Familien- oder Firmengeschichte erzählt, so im Falle des Kaufhof-Neubaus oder der Geschichte des Kaufhauses Reinhardt.
Steffen Kaul zeigt uns aber auch die Großen dieser Welt wie zum Beispiel beim Besuch des damaligen Kanzlerkandidaten Willy Brandt 1965 auf dem Kreuznacher Jahrmarkt oder bei der Besiegelung der Städtepartnerschaft zwischen Bad Kreuznach und Bourg en Bresse.
Und mit besonderem Interesse geht Steffen Kaul der Frage nach, wie sich Bad Kreuznach verändert hat. Mit seiner Dokumentation heute verschwundener Häuser und Straßenzüge erweist er sich als großer Kenner und Liebhaber des alten Bad Kreuznach.

ISBN 978-3-937782-52-2, 184 Seiten, Hardcover, (2006, 2. Auflage 2007)

Weitere Beschreibung weniger Details

Im Leinpfad Verlag sind von ihm erschienen: Alte Fotos aus Bad Kreuznach (2002) Die 50er Jahre in Bad Kreuznach (2004, 2. Auflage 2007) Die 60er Jahre in Bad Kreuznach (2006, 2. Auflage 2007) Bad Kreuznach damals und heute (2008) Bad Kreuznach. Die 70er Jahre (2010)

Preis: € 17.90

Lade... Korb anpassen…

50er Jahre Fotos aus Büdesheim, Kempten und Gaulsheim

Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

ISBN 978-3-9806915-4-3, 160 Seiten, 159 S/W-Fotos, Broschur, (2000)

Preis: € 15.50

Lade... Korb anpassen…

Frei-Weinheimer Fotos 1956-1965

Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

ISBN 978-3-9805837-5-6, 74 Seiten, 153 S/W-Fotos, Broschur, (1998)

Preis: € 7.50

Lade... Korb anpassen…

Frei-Weinheimer Chronik 1950-1955

Angelika Schulz-Parthu (Hg.)

Alle Berichte der Jahre 1950 bis 1955 über Frei-Weinheim in der Lokalpresse!

ISBN 978-3-9805837-3-2, 218 Seiten, Broschur, (1997)

Preis: € 6.50

Lade... Korb anpassen…

Alte Fotos aus Bad Kreuznach

Steffen Kaul

Wie lebte es sich vor 100 Jahren in Bad Kreuznach? Und: Wie sah Bad Kreuznach damals aus?
150 Fotos aus der Sammlung des gebürtigen Kreuznachers Steffen Kaul, ergänzt durch seine sehr informativen Texte, laden zu einer Reise in die Vergangenheit ein.
Wir bekommen einen Einblick in das manchmal fast ländlich anmutende Leben Bad Kreuznachs ebenso wie in seine Geschäftigkeit und in die Eleganz seines Kur- und Badebetriebes. Wir erhalten einen Eindruck von der Arbeitswelt im Handwerk, in der Industrie, in Geschäften und in Dienstleistungsbetrieben, von den Festen, vom Vereinsleben, von alten (Dampf-) Maschinen, von ersten Autos und Eisenbahnen, von der Mode bis hin zum Kinderspielzeug.
Mit besonderem Interesse geht Steffen Kaul der Frage nach, wie sich Bad Kreuznach verändert hat. Mit seiner Dokumentation heute verschwundener Häuser und Straßenzüge erweist er sich als großer Kenner und Liebhaber des alten Bad Kreuznach.

ISBN 978-3-9807711-5-3, 160 Seiten, 150 Fotos, Hardcover, (2002)

Weitere Beschreibung weniger Details

Im Leinpfad Verlag sind von ihm erschienen: Alte Fotos aus Bad Kreuznach (2002) Die 50er Jahre in Bad Kreuznach (2004, 2. Auflage 2007) Die 60er Jahre in Bad Kreuznach (2006, 2. Auflage 2007) Bad Kreuznach damals und heute (2008) Bad Kreuznach. Die 70er Jahre (2010)

Preis: € 16.50

Lade... Korb anpassen…
Lade...Aktualisiere…