Weinkompass Rheinhessen. Die 50 besten Straußwirtschaften und Gutsschänken

Thomas Ehlke

Weinkompass Rheinhessen. Die besten 50 Straußwirtschaften und Gutsschänken

In Rheinhessen wohnt der Genuss um die Ecke. Denn rund 250 Winzer machen nicht nur Wein, sondern schlüpfen auch in die Rolle des Gastwirts und öffnen ihre Straußwirtschaften und Gutsschänken. Erfüllt wird hier das Bedürfnis der Menschen nach Gemütlichkeit, Entschleunigung und Heimat in einer lauten und schnellen Zeit: Der direkte Kontakt zum Erzeuger, der Plausch mit dem eben noch fremden Tischnachbarn, das familiäre Flair, gute Weine und tolles Essen – das ist es, was die Gäste suchen.

Doch bei der bestehenden Vielfalt ist Orientierung wichtig, die Ihnen der „Weinkompass Rheinhessen“ gibt: Wo ist der Wein besonders gut? Wo gibt es eine etwas ausgefallenere Speisekarte? Wo sitzt man draußen besonders schön oder hat eine tolle Aussicht? Er gibt natürlich auch Antworten auf die rein praktischen Fragen: Kann man reservieren? Wie viel Plätze gibt es insgesamt, drinnen wie draußen? Wo kann man parken? Ist man auch auf Kinder eingerichtet?

Der Weinjournalist und bekennende Rheinhesse Thomas Ehlke hat die 50 besten Adressen für Sie ausgewählt: Er beschreibt die Weine, das Essen und das Ambiente und bewertet alles mit bis zu fünf Träubchen. Torsten Zimmermann hat nicht nur die Gasträume fotografiert, sondern auch die Weinmacher.

Mit seiner Auswahl der Top 10 unter den rheinhessischen Straußwirtschaften und Gutsschänken schlägt Ihnen Thomas Ehlke einen Grundkurs in rheinhessischer Lebensart vor – eine Rundreise zum Genuss.

Der „Weinkompass Rheinhessen“ ist ein unverzichtbarer Begleiter für’s Handschuhfach oder für die Fahrradtasche. Er weist Ihnen den Weg zu den besten, außergewöhnlichsten, gemütlichsten und authentischsten rheinhessischen Straußwirtschaften und Gutsschänken!

ISBN 978-3-942291-39-2, 128 Seiten, 120 Farbfotos von Torsten Zimmermann, Broschur, 2. Auflage (2013)

Preis: € 12.95

Lade... Korb anpassen…

Der Tote in der Ruine

Thomas Ehlke

An einem grauen Novembertag bestellt ein Anrufer den Pfarrer der Oppenheimer Katharinenkirche in die Ruine Landskrone. Als Peter Stahl dort ankommt, findet er einen Toten: Achim Sänger, den er vor 20 Jahre konfirmiert hat, wurde erschossen.
Kurze Zeit später übergibt die Witwe Lilo Sänger ihrem Jugendfreund Benno Moser, jetzt Lokalredakteur in Oppenheim, ein Dossier über ein sogenanntes Syndikat, das den beiden Freunden Peter Stahl und Benno Moser die Haare zu Berge stehen lässt: Kann es sein, dass Oppenheim ein Zentrum der Organisierten Kriminalität ist? Die Verbrechen sind sorgfältig gelistet, die Seite mit den Namen der Verantwortlichen wurde jedoch herausgerissen …
Bei ihren Nachforschungen stoßen die beiden auch auf den Immobilienmakler Litzius. Dieser besitzt Pläne, die belegen, dass sich die sagenumwobenen silbernen Apostelfiguren aus der Katharinenkirche in der Oppenheimer „Unterwelt“, also dem unterirdischen Gängesystem unter der Oppenheimer Altstadt, befinden.

ISBN 978-3-942291-55-2, 216 Seiten, Broschur

Preis: € 9.90

Lade... Korb anpassen…
Lade...Aktualisiere…