VERGRIFFEN

Hildegard Bachmann

Wir erfahren, wie es in den 50er Jahren in Kindergarten und Schule war, wie der Sonntag verlief und was die Kerb (mit dem Karussell!) für die Kinder bedeutete. Wir blicken in ein Kinderleben auf dem Land mit festen jahreszeitlichen Bräuchen und Ritualen: im Frühjahr Klicker spielen, Fronleichnam begehen, bei der Feldarbeit helfen, in der Schmiede zugucken und Schlitten fahren.
Hildegard Bachmann lässt vor unseren Augen eine Welt wieder auferstehen, die zwar nur 50 Jahre zurückliegt, aber unwiederbringlich vergangen ist.
Aus ihren zwei 1987 und 1989 im Selbstverlag erschienenen und schon lange vergriffenen Veröffentlichungen „Als ich e Kind noch war“ hat Hildegard Bachmann die schönsten Gedichte ausgesucht, überarbeitet und ergänzt durch 34 Fotos aus den 50er Jahren, die sie in ihrer Familie, bei Nachbarn und Freunden gesammelt hat.
Entstanden ist so ein Erinnerungsbuch für alle, die in den 50 Jahren klein waren!

ISBN 978-3-9808943-2-6, 92 Seiten, 34 S/W-Fotos, Hardcover, (2003)