Interview mit Angelika Schulz-Parthu

34562_137078796314258_806825_n

Liebe Frau Schulz-Parthu, sind Sie gut ins neue Jahr gerutscht?

Angelika Schulz-Parthu:

Ja, blendend, absolut unaufgeregt, aber langweilig – ich habe geschlafen … Muss ich das erklären? Mein Mann und ich machen das schon seit vielen Jahren so: Wir essen was Tolles, trinken was Tolles, reden was Tolles: Worauf wir uns im nächsten Jahr freuen und über schöne Erlebnisse im vergangenen Jahr.

Zum Thema „Gute Vorsätze“: Viele möchten sich den geliebten Glimmstängel abgewöhnen oder künftig mehr Sport treiben. Was haben Sie sich im neuen Jahr vorgenommen?

Angelika Schulz-Parthu:

Oh ja, ich habe einen ganz konkreten Vorsatz: jeden Abend meinen Schreibtisch aufzuräumen! Im Moment erinnert er eher an denjenigen von Friederike Mayhöfer (Fotos von ihrem Schreibtisch sind mir immer ein großer Trost) mit nahezu deckenhohen Papierstapeln – na gut: ist ein bisschen übertrieben …

Auf welche neuen Bücher dürfen sich die Leser 2014 freuen? Welchen Titel würden Sie gerne einmal verlegen?

Angelika Schulz-Parthu:

Worauf ich mich in diesem Jahr freue sind zunächst mal Krimis von Autoren, die ihre ersten Krimis bei uns verlegen: Gunnar Schwarting, Torsten Jäger, Gabriele Röber, Patricia Plummer – tolle Themen, ungewöhnliche Lösungen. Dann wird es wieder ein Tapas-Kochbuch geben, diesmal für die Pfalz. Die Autorin ist Gina Greifenstein, die ich zuerst als Krimiautorin bei Tödlicher Glühwein kennengelernt habe, die aber auch eine ganz erfahrene Kochbuchautorin ist. Sehr gespannt bin ich auf unseren neuen Lothringen-Führer, Lothringen entdecken von Sophia Schülke. Als ich die ersten Touren gelesen habe, war ich so begeistert, dass wir sofort mit Freunden ein verlängertes Wochenende in den Vogesen verabredet haben. – Für Ihre zweite Frage gibt’s nur eine Antwort: Das nächste Buch von Joanne K. Rowling würde ich gerne verlegen! Endlich einmal so hohe Gewinne, dass ich damit mühelos in meiner geliebten Nische weiterarbeiten kann ohne auf jeden Cent der Kosten achten zu müssen! Denn das wird bei unseren kleinen Auflagen zunehmend schwieriger …

2014 wird mit Am 7ten um 7! eine alte Lesereihe wieder ins Leben gerufen. Würden Sie darüber bitte kurz berichten?

Angelika Schulz-Parthu:

Darüber bin ich sehr glücklich! Wir haben nach langem Suchen einen Partner gefunden, Wasems Kloster Engelthal in Ingelheim, der genügend Räume hat. Schwierig ist das deshalb, weil die Lesereihe ja auch dann stattfinden muss, wenn der 7. ein Samstag ist und Wasems eine Hochzeit, einen runden Geburtstag usw. im Hause haben. Es lesen also wieder Autorinnen und Autoren des Leinpfad Verlags an jedem 7. eines Monats um 19 Uhr. Bei der ersten Lesung mit Johannes Gerster waren knapp 100 Gäste da und mittlerweile haben manche sogar bereits durchgehend für alle Lesungen Karten reserviert: Das ist ein richtiger Vertrauensvorschuss. Mehr unter

Das Interview führte Verlagsmitarbeiterin Kristin Heehler

 

 

 

Mörderische Nacht in Essenheim

JH_HI_CP_AW_QF

So sehen zufriedene Autoren aus!
Von links nach rechts: Jürgen Heimbach, Heidrun Immendorf, Claudia Platz, Vera Bleibtreu (d.i. Angela Rinn) und Andreas Wagner

Am Samstag, 30. November, lasen Jürgen Heimbach, Heidrun Immendorf, Claudia Platz, Vera Bleibtreu und Andreas Wagner im Hof Herzberg in Essenheim aus ihren Krimis.
Andreas Wagner las die Geschichte „Sein letztes Gefecht“.
Die weiteren vier Krimis spielten in der Adventszeit und entstammen der Krimi-Anthologie „Tödlicher Glühwein“: Jürgen Heimbach las aus seinem Kurzkrimi „Freiheit“, der in der Nachkriegszeit spielt, Heidrun Immendorf aus „Am Weihnachtsbaume, die Lichter brennen“. Einen Ausflug in kulinarische Gefilde unternahm Claudia Platz mit ihrem Krimi „Racheengel“. Vera Bleibtreu rundete mit ihrer humorvollen Geschichte „Das Perfekte Weihnachtsdinner“ den Abend gelungen ab.

SP_QF

Angelika Schulz-Parthu am Büchertisch des Leinpfad Verlags.

 

Zutaten für meinen Lieblings-Glühwein

 

9793942291675

.
Heute möchte ich Ihnen die Zutaten für meinen Lieblings-Glühwein verraten. Er ist nicht zu süß und – fest versprochen – nicht tödlich :-)

Viel Spaß beim Ausprobieren

Ihre Angelika Schulz-Parthu

Zutaten

1 Liter Rotwein 

3 Zimtstangen

5 Nelken

3 Esslöffel Zucker 

Orangenscheiben 

 

Angelika Schulz-Parthu und Jürgen Heimbach lesen aus “Tödlicher Glühwein”

Jury_2_klein

Tödlicher Glühwein ist eine Krimianthologie mit 19 Kurzkrimis, die alle um Weihnachten herum und in Rheinhessen spielen. Klar, dass dabei der eine oder andere auf dem Weihnachtsmarkt tot umfällt und nicht alle Nikoläuse halten, was sie versprechen …

Trotzdem muss man nicht jedem Glühwein misstrauen, vor allem dann nicht, wenn er bei der Lesung am Donnerstag, dem 31. Oktober 2013, um 20 Uhr im Café Kunterbunt, Obere Gärtnerstraße 9, ausgeschenkt wird. Karten im Vorverkauf 9 €, an der Abendkasse 10 €; Reservierung unter Tel. 06132 / 432529, kontakt@muetze-ingelheim.de

Weitere Infos über das Buch finden Sie hier

9793942291675

Wie gefallen Ihnen unsere neuen Buchcover?

Ein rasanter Traktor-Trip durch die deutsche Provinz, Bombenstimmung am Rosenmontag, tödlicher Glühwein und eine Ex-Punkerin, die in Frankfurt ermittelt. Ganz schön turbulent!

Doch wie gefallen Ihnen eigentlich die Buchcover der genannten Titel? Haben Sie vielleicht sogar schon einen Favoriten? Schreiben Sie uns Ihre Meinung (gerne die Kommentarfunktion nutzen), wir sind schon sehr gespannt!

Ihr Team vom Leinpfad Verlag

9783942291613

Landeier. Fränkys Traktor-Trip durch die Provinz

9783942291637

Bombenstimmung am Rosenmontag. Eine Krimisatire

9783942291590

Dicker als Blut. Ein Frankfurt-Krimi

9793942291675

Tödlicher Glühwein. 19 Weihnachtskrimis aus Rheinhessen