Herzlich willkommen!

jubelschleife-20jahre
Der Leinpfad Verlag feierte 2017 sein 20-jähriges Jubiläum!
Wir haben uns riesig über den Bericht der AZ zum Jubiläum gefreut – hier für Sie zum Nachlesen.

    

 

Späte Schatten. Kommissar Lauers erster Fall

Bestellen Sie hier  „Späte Schatten. Kommissar Lauers erster Fall“!

Walter Landin:
Späte Schatten. Kommissar Lauers erster Fall
.

1984. Lauer, frisch gebackener Kommissar, gerade mal 25 Jahre alt, ermittelt in seinem ersten Mordfall: Der Kommunalpolitiker Klaus Weickert wurde in seinem Haus in Mannheim-Sandhofen erschlagen. Weil Weickert als linker Sozialdemokrat gilt, befürchten Polizeipräsident und Stadtspitze , dass diese Tat so kurz vor den Wahlen zum Gemeinderat einen politischen Hintergrund haben könnte. Andererseits wurden bei dem Mord auch mehrere Gegenstände gestohlen: Könnte es sich nicht auch um einen Raubmord handeln? Und tatsächlich wird ein Obdachloser mit den gestohlenen Gegenständen im Städtischen Leihamt festgenommen. Mit seinem Selbstmord in der Justizvollzugsanstalt scheint der Fall völlig klar zu sein.
Kommissar Lauer jedoch ermittelt auf eigene Faust weiter und stößt darauf, dass Weickerts Vater in MA-Sandhofen zwischen 1933 und 1945 ein stadtbekannter Nazi war und damals eine berüchtigte Schlägertruppe anführte.
Dann aber kommt ein zweiter Obdachloser zu Tode – er wurde ertränkt: Kann es sein, dass alle drei Todesfälle zusammenhängen? Und dass späte Schatten aus dem ‚Dritten Reich‘ ins Jahr 1984 fallen?

‚Sweet Dreams are made of this‘: Späte Schatten ist auch eine Zeitreise ins Jahr 1984. Leo Lauer hört Langspielplatten, die Polizei ermittelt ohne Handy oder Internet und überall stehen noch Telefonhäuschen …

Walter Landin
52-er Jahrgang, Pfälzer, Dirmsteiner, Mannheimer (seit 1974), Realschullehrer im Ruhestand, Schreiber, Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller, im Syndikat und im Literarischen Verein der Pfalz. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, zuletzt: Gefährlicher Treffpunkt (2015), Mehr Morde im Quadrat (2016), Die achte Sure (2017). Späte Schatten ist Kommissar Lauers sechster Fall und gleichzeitig sein allererster.
www.landin.de, www.facebook.com/Kommissar.Lauer

Walter Landin: Späte Schatten. Kommissar Lauers erster Fall, ISBN 978-3-945782-42-2, Broschur, 224 S., 10 €, Leinpfad Verlag

Bestellen Sie hier  “ Mord im Eifelpark“!

Ulrike Puderbach:
Mord im Eifelpark
.

Kommissar Robert Kunz aus Hannover macht mit seiner Familie Urlaub bei einem ehemaligen Schulkameraden, dem jetzt ein Vergnügungspark in der Eifel gehört. Alle sind begeistert von der idyllischen Landschaft, und die jüngeren Familienmitglieder besonders von den Flugshows des Falkners Kai Wiesner.
Aber schon an ihrem zweiten Urlaubstag müssen sie zusehen, wie der TÜV-Prüfer bei der Abnahme eines neuen Fahrgeschäftes, eines Breakdancers, tödlich verunglückt. Wenig später verschwindet eine Parkmitarbeiterin spurlos. Robert Kunz beschließt, seinem Freund Georg Walther zu helfen und die Kollegen der Mordkommission Bitburg zu unterstützen.
In Hannover jedoch vermisst Roberts Kollegin Marina Thomas ihn nicht wenig: Auch dort gibt es einen geheimnisvollen Unglücksfall in einer Autowerkstatt. Könnte es tatsächlich sein, dass alle drei Fälle zusammenhängen?

Und so wird aus dem geplanten Kurzurlaub mit der Familie eine Jagd auf einen unberechenbaren Mörder, der völlig außer Kontrolle geraten zu sein scheint. – Ulrike Puderbachs Stärke sind eine spannende Story, die atmosphärische Dichte ihrer Schauplätze und Protagonisten wie du und ich.
 

 .

Ulrike Puderbach Mord im Eifelpark. Kriminalroman, ISBN 978-3-945782-41-5, Broschur, 224 S., 10 €

Bestellen Sie hier „Neues aus meinem Garten“!

Anne Rahn:
Neues aus meinem Garten

Vier Jahre nach ihrem erfolgreichen ersten Gartenbuch Aus meinem Garten. Tipps, Tricks und über 100 Rezepte legt Anne Rahn, die gelernte Gärtnerin und erfolgreiche Gartenkolumnistin der Verlagsgruppe Rhein-Main (VRM), jetzt ihr zweites Gartenbuch vor: Neues aus meinem Garten.
Sie schreibt, womit sie sich in den vergangenen vier Jahren intensiv beschäftigt hat: zum Beispiel mit Dahlien und Astern oder mit Lauch und Fenchel. Oder sie stellt die Pflanzen vor, die sie für ihren Garten neu entdeckt hat wie Zitronengras und Mönchspfeffer. Weiterhin erzählt Anne Rahn von Themen, die sie besonders interessiert haben: Wie sieht ein insektenfreundlicher Garten aus? Wie sollte man mit dem Thema Klimawandel im Garten umgehen – ist der Präriegarten die einzig mögliche Antwort? Und sie verrät natürlich wieder jede Menge Rezepte, Tipps und Tricks: Einerlei ob für Tee- und Gewürzmischungen, für die Vermehrung von Dahlien oder sie gibt Hinweise zum Beispiel auf kleinere Sträucher, die auch noch wunderschön blühen.
Anne Rahn präsentiert auch in ihrem zweiten Gartenbuch ihr großes Wissen wieder so, wie wir es von ihr kennen: eigenständig, ökologisch, experimentierfreudig und sehr persönlich.

  • Anne Rahn macht viele Veranstaltungen, Lesungen usw. in der Region. Mehr unter Termine

Anne Rahn: Neues aus meinem Garten, ISBN 978-3-945782-44-6, 136 S., über 150 Farbfotos, 15 €

 

Bestellen Sie hier „Komm, ich zeig dir Mainz II“!

Gisela Cölle:
Komm, ich zeig dir Mainz II

Nach dem großen Erfolg ihres ersten Mainzer Kinder-Stadtführers Komm, ich zeig dir Mainz legt Gisela Cölle nun einen zweiten Band vor: Komm, ich zeig dir Mainz II.
Diesmal besuchen Jacob, Ida und der Hund Stups mit dem Drachen Cicero diese Mainzer Sehenswürdigkeiten: Römisches Theater, Katakomben, Römerschiffe, Tiger am Rheinufer, Landesmuseum, Fastnachtsmuseum, Proviantamt, Stephanskirche mit Chagallfenstern, Drei-Mädchen-Brunnen, Gautor, Alexanderturm/Kästrich, Holzturm und Großer Sand.

Gisela Cölle: Komm, ich zeig dir Mainz II, ISBN 978-3-945782-46-0, 32 S., Hardcover, 12 €

erscheint am 1. April!

Bestellen Sie hier  “ Playa de Palma. abgrundtief“!

Stina Jensen:
Playa de Palma. abgrundtief
.

Vor zwölf Stunden plante sie noch ihren eigenen Tod. Jetzt war sie auf der Suche nach einem Mörder.

Levke Sönkamp hat alles verloren. Auf Mallorca möchte sie noch einmal die Orte besuchen, an denen sie und ihr Mann Max so glücklich waren. Dabei trifft sie im idyllischen Valldemossa auf die neunzehnjährige, frisch verliebte Insa. Das Mädchen und ihr Freund erinnern Levke an sich selbst, als in ihrem Leben noch alles gut war.

Als Insa kurz darauf an der Playa de Palma tot aufgefunden wird, kann Levke nicht wie Chefinspektor Barceló an einen Selbstmord glauben. Wenigstens für diesen sinnlosen Tod muss es einen Schuldigen geben!

Gemeinsam mit dem Journalisten Rafael macht sie sich auf die Suche nach dem wahren Grund, warum Insa sterben musste.

Doch bald schon fürchtet Levke um ihr eigenes Leben …

.

Die Autorin:

Seit ihrer Kindheit liebt Stina Jensen das Spiel mit der Sprache. Aufgewachsen in einem hessischen Dorf, begeisterte sie sich früh für englischsprachige Literatur und lernte während eines Auslandsstudiums im andalusischen Granada Spanisch. Die Faszination für Sprache, gekoppelt mit dem Interesse an allem Menschlichen, führte sie neben ihrer früheren Tätigkeit als Personalerin zum Schreiben.

Ihre drei ersten Spannungsromane erschienen unter ihrem Klarnamen Ivonne Keller bei Knaur. 2016 startete sie unter dem Pseudonym Stina Jensen die erfolgreiche „INSELfarben-Reihe“. Da die Autorin die Spannung und das Reisen liebt, verknüpft sie beides in ihrer brandneuen Insel-Krimireihe miteinander.

 .

ISBN 978-3-945782-40-8, 264 Seiten, Broschur, 10 € (2018)

 

Bestellen Sie hier  „Tödlicher Pirschgang“!

Wolf Scheiber:
Tödlicher Pirschgang. Ein Krimi

„Und mindestens zweieinhalb Millionen Euro sind absolut ein Motiv!“, entfuhr es Brenner, der spürte, wie sein Gehirn in den Turbomodus schaltete.

Der Unternehmer Ralf Wagner steht vor einem wunderbaren neuen Lebensabschnitt: Er will seine Firma verkaufen und mit seiner jungen Lebensgefährtin nach Spanien ziehen. Da wird er frühmorgens in seiner Garage erschossen. Noch am selben Abend haben die Karlsruher Kommissare Pit Brenner und Marie Franke den Fall gelöst: Ein Junkie war der Täter.

Drei Wochen später wird Sandra Weininger, die Freundin des ermordeten Unternehmers, brutal erschlagen. Auch hier ist der Mörder schnell gefunden.

Doch dann machen die beiden Ermittler eine Entdeckung, die alles Bisherige in ein völlig neues Licht taucht …

Der Autor:

Wolf Scheiber hat Psychologie und Sport studiert und die WSD Selbstbehauptungsprogramme entwickelt, die deutschlandweit über 250 000 Kinder, Teenies und Frauen absolviert haben. Inzwischen coacht er Führungskräfte zu den Themen Führungskompetenz und Work-Life-Balance.

In seinen Fachbüchern beschreibt er das Zusammenwirken von Psyche und Körper. Auch sein erster Krimi besticht durch psychologische Details.

ISBN 978-3-945782-38-5, 232 Seiten, Broschur, 10 € (2018)

Bestellen Sie hier  „Vom Druidenstein zum Hunnenring.
80 keltische Befestigungen zwischen Rhein, Mosel, Saar und Vogesen“!

 Uwe Anhäuser:
Vom Druidenstein zum Hunnenring.

80 keltische Befestigungen zwischen Rhein, Mosel, Saar und Vogesen

Die Kelten sind wieder „in“. Historienromane und Sachbücher, Fantasyfilme und die Präsentation keltischer Funde in großen Museen und opulenten Ausstellungen haben die Erinnerung an jene einzigartige europäische Kultur der Eisenzeit wieder mächtig aufleben lassen.
Ihre seit etwa 800 v. Chr. aus bronzezeitlichen Wurzeln aufstrebende und durch brillante Kunsthandwerkserzeugnisse charakterisierte Kulturstufe der Eisenzeit hinterließ eine Fülle subtiler Spuren.
Dieses Buch kann die in der Literatur und in Filmen oft dramaturgisch überhöhten Darstellungen der keltischen Vergangenheit Mitteleuropas auf eine realistische Ebene heben. Und dabei zeigt sich immer wieder, dass die einstige Wirklichkeit schon fantastisch genug gewesen ist: Allein die gewaltigen Leistungen zur Erstellung der steinernen Bergbefestigungen erforderten eine derartige Logistik und Befehlshierarchie, die heute noch rätselhaft ist.
Uwe Anhäuser hat sich die Mühe gemacht, sämtlichen archäologischen, heimatgeschichtlichen und oft nur ungefähren ortskundlichen Beschreibungen keltischer Ring- und Abschnittswälle nachzugehen. Viele waren einfach aufzufinden, manchen musste beharrlich nachgespürt werden und einige wurden sogar unverhofft wiederentdeckt.
Vom Druidenstein zum Hunnenring ist ein Standardwerk: Eine so vollständige Übersicht der keltischen Fortifikationen wurde noch nie erreicht. Dargestellt werden die 80 hier präsentierten Bergbefestigungen in ihrem Zusammenhang mit den wesentlichen und teils epochal stilprägenden Funden aus der Region an Mittelrhein, Mosel, Saar und Nahe.

 

Der Autor:
Uwe Anhäuser
(geb. 1943) lebt im Hunsrück und arbeitet seit 1980 als freiberuflicher Schriftsteller, Redakteur und Reisejournalist. Die geografischen Schwerpunkte seiner Arbeit liegen hauptsächlich in der Heimat an Rhein, Mosel, Saar und Nahe. Er schrieb zahlreiche Reiseführer und verfasste mehrere Bücher über landeskundliche und kulturhistorische Themen der mittelrheinischen Region.

Mit den Kelten beschäftigt er sich seit 1971 intensiv. Damals führte er seine erste kleine Grabung durch und erbrachte den Beweis, dass eine vermeintliche verwitterte Felsrippe eine veritable latènezeitlichen Bergbefestigung war. Seitdem lassen ihn die Kelten nicht mehr los und er selbst ist zum – auch bei Wissenschaftlern – gefragten Spezialisten zum Thema ‚Kelten‘ geworden.

ISBN 978-3-945782-36-1, 400 Seiten,
Klappenbroschur, 20 € (2018)

Leckerschmecker, Feinkostfreaks und Trüffelsucher aufgepasst & unbedingt vormerken: Die nächsten „Gaumentestspiele“, DIE kulinarische Erlebnis- und Einkaufsmesse in Wiesbaden, finden am 1. und 2. November 2014 im Marktgewölbe Wiesbaden, Dernsches Gelände, statt. Dann heißt es wieder: entdecken – schmecken – kaufen!